Abendfahrt die Zweite

Fahrtenleiter Christoph hatte eine schöne Abendausfahrtstrecke ausgewählt. Leider war auf das Wetter kein Verlass. 

Wetterbedingt haben wir uns deshalb entschieden, alle die etwas kleinere Fuffi-Strecke zu fahren.

Schnellfahren kann ja jeder. Die Entschleunigung hat ja bekanntlich auch ihrer Reize.

Die Ausrichtung des "manuellen Bahnüberganges" Richtung Watzenborn-Steinberg lies einen Fotostop zu.



Auf der B49, Dutenhofen Richtung Heuchelheim hatte zwei verunfallte Pkws einen Polizeieinsatz nötig gemacht.

Gott sei Dank, haben wir niemanden davon gekannt. Junge, Junge.  Die nächste Bahnschranke gab es dann, wie konnte es anders sein,

vor den Heuchelheimer See. Dieses mal, konnten sich die Vespistis wenigsterns unter der Eisenbahnbrücke unterstellen.


Eingekehrt sind wir dann in dem Restaurant "Lahngenuss" und haben es uns, mit Vespa-World-Days-Storyies, aus erster Hand von Thomas, gutgehen lassen.


Vespa-Roll

Yvonne